meinungsterror.de
0w_2013_mt_twitterinfo_a.gif


Das aktuelle Zitat:

"Richtig glücklich ist ein Grüner erst, wenn er anderen etwas verbieten kann."

Wiglaf Droste

 


0x_2012_mt_unclesam_c.jpg

 


Mach mit!

Blogroll

Suche


Meinungsterror kleines Logo 194x97

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

« | Home

Falsches Tatmittel: Massenmord in China für deutsche Medien uninteressant

Von Benedikt Krainz | 29.April 2018

Screenshot: thesun.co.uk

Neun Schüler einer Mittelschule in der chinesischen Provinz Shaanxi wurden am vergangenen Freitag bei einem Amoklauf getötet.

Dem Täter, einem 28-jährigen ehemaligen Schüler, scheint niemand gesagt zu haben, dass man nur mittels „Sturmgewehr“ AR-15 so einen Amoklauf begehen kann und hat deshalb als Tatmittel ein Messer verwendet. Neun tote und zehn verletzte Schüler sind das Resultat.

Ein weiteres Beispiel, wie „gut“ strenge Waffengesetze wirken und die Welt sicherer machen. Deshalb wird man in den deutschen Medien auch wenig bis nichts über dieses Verbrechen hören und lesen.

Meldung in deutscher Sprache auf chinesischer Seite.

Diesen Artikel teilen: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Topics: Medien, Waffenrecht | 8 Kommentare »

8 Kommentare to “Falsches Tatmittel: Massenmord in China für deutsche Medien uninteressant”

  1. Karl Müller meint:
    30.April 2018 at 09:34

    Moin,
    das Phänomen mit scharfer Gewalt ist in Asien schon länger bekannt.
    Erwähnung in der deutschsprachigen Antiwaffen-Hetzerpresse finden diese Fälle meist nur, wenn ziemlich wenig Geschädigte zu beklagen sind. Nicht das sich ein falsches Bild das der Realität näher kommt als die hiesige mediale Hetze.

    Schusswaffensicherstellungen aus China werden so gut wie nicht erwähnt, gar so wenige sind es nicht..

  2. Fat Joe meint:
    30.April 2018 at 12:04

    Jeder der diese Meldung liest, sollte sie an seine regionale Zeitung mit entsprechendem, höflichen Kommentar, weiterleiten.

  3. Karl Müller meint:
    1.Mai 2018 at 08:49

    Ob nun höflich vorgetragen, oder nicht. Die Ausführungen werden inhaltlich das übliche Maß an gewollter medialer Ignoranz nicht durchdringen.Das ist auch nicht neu: Schon bei der KrimG2015 hab ich erlebt wie Pressevertreter ausgerechnet den interessantesten Beitrag zu Breivik eben nicht in ihren „Organen“ diskutiert haben, weil ihnen das Resultat nicht instrumentalisierbar genug war….

  4. Karl Müller meint:
    2.Mai 2018 at 10:43

    #2

    Nochmal zur gängigen medialen Hetze:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/nach-schul-massaker-donald-trump-spricht-bei-treffen-der-waffenlobby-15569518.html

    Und Sie erwarten wirklich eine neutrale Würdigung?

  5. Karl Müller meint:
    20.Mai 2018 at 09:14

    Und wieder ist das Tatmittel „falsch“, denn es wurder natürlich erstmal in den Hetzartikeln von „Sturmgewehren“ fabuliert um dann doch bei einer Flinte zu enden.
    Schwupps ist der mediale Hype weg…

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-05/texas-taeter-gestaendnis-amoklauf-highschool

    Was für ein Dschornalistengesocks!

  6. anto desouza meint:
    22.Mai 2018 at 05:56

    Hallo ,

    Ich sehe Website http://www.meinungsterror.de und es ist beeindruckend. Ich frage mich, ob die Inhalte oder Banner Werbemöglichkeiten auf Ihrer Website zur Verfügung?

    Wie hoch ist der Preis, wenn wir einen Artikel auf Ihrer Website veröffentlichen möchten?

    Hinweis: Artikel darf kein Text wie gesponsert oder werben oder so sein

    Prost
    anto desouza

  7. Karl Müller meint:
    29.Mai 2018 at 11:49

    Und selbst beim „richtigen“ Tatmittel kommen manche traurigen Ereignisse erst mal gar nicht in die Headline, insbesondere bei ZON:

    https://m.hln.be/nieuws/binnenland/schietpartij-luik-wat-we-nu-weten-man-schiet-twee-agenten-en-voorbijganger-dood-parket-gaat-uit-van-terrorisme~ac92a2f9/#comments

  8. Karl Müller meint:
    18.Juni 2018 at 10:32

    Und wieder mal:

    https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2018/geduld/was-waere-wenn?utm_source=zeit&utm_medium=parkett

    Hetze oder fake-news?

Kommentare